Inhaltsbereich

Handwerksbetriebe haben zur Erleichterung der Parkplatzsuche die Möglichkeit, eine Ausnahmegenehmigung zu beanragen. Handwerksbetrieben der Anlagen A oder B der Handwerksordnung, die Reparatur- oder Montagearbeiten durchführen und zu diesem Zweck spezielle Service- oder Werkstattfahrzeuge einsetzen oder schweres oder umfangreiches Material transportieren müssen, können pauschalierte oder ortsgebundene Ausnahmegenehmigungen für ihre Montage- und Werkstattfahrzeuge erteilt werden.

Handwerker, Parkerleichterungen, Gebühr, GebOSt, Straßenverkehr, Reparaturen, Reparaturarbeiten, Montage, Formular, Ausnahmegenehmigung für Handwerker, § 46 Straßenverkehrsordnunghttps://www.krefeld.de/de/dienstleistungen/ausweise-fuer-parkerleichterungen-fuer-handwerker/Für die Jahresgenehmigung wird bei ortsansässigen Firmen eine Gebühr in Höhe von 144,00 Euro für eine Bezirksregierung und 310,00 Euro für mehrere Bezirksregierungen oder wahlweise auch für ganz Nordrhein-Westfalen. Für kurzfristige Handwerkergenehmigungen sind für bis zu einer Woche 50,00 Euro, für bis zu 1 Monat 80,00 Euro und für jeden weiteren Monat 50,00 Euro zu entrichten (pro Kfz). Änderungen in erteilten Genehmigungen werden mit 25,00 Euro berechnet. Antrag mit Begründung Gewerbeanmeldung Handwerkskarte Fahrzeugschein Fotos des Fahrzeugs von den Seiten
Stadtverwaltung Krefeld
Von-der-Leyen-Platz147798Krefeld
02821 85-0

Parkerleichterungen für Handwerker beantragen

Zuletzt geändert: 30.09.2021 09:58:09 CEDT

Handwerksbetriebe haben zur Erleichterung der Parkplatzsuche die Möglichkeit, eine Ausnahmegenehmigung zu beanragen. Handwerksbetrieben der Anlagen A oder B der Handwerksordnung, die Reparatur- oder Montagearbeiten durchführen und zu diesem Zweck spezielle Service- oder Werkstattfahrzeuge einsetzen oder schweres oder umfangreiches Material transportieren müssen, können pauschalierte oder ortsgebundene Ausnahmegenehmigungen für ihre Montage- und Werkstattfahrzeuge erteilt werden.

Weitere Informationen

Reine Ladetätigkeiten fallen nicht darunter. Fahrzeuge, die eine Ausnahmegenehmigung erhalten, müssen auf beiden Fahrzeuglängsseiten mit deutlich lesbaren, festen Firmenaufschriften versehen sein.

Für Fahrzeuge, die nicht auf die Firma oder den Gewerbetreibenden zugelassen sind oder nicht mit fester Firmenbeschriftung versehen sind, kann keine Ausnahmegenehmigung erteilt werden.

Rechtliche Grundlagen

§ 46 Straßenverkehrs-Ordnung (StVO) und die dazugehörigen Verwaltungsvorschriften sowie Erlass des Ministeriums für Bauen , Wohnen und Stadtentwicklung und Verkehr des Landes Nordrhein-Westfalen vom 04.12.2015.

Unterlagen

  • Antrag mit Begründung
  • Gewerbeanmeldung
  • Handwerkskarte
  • Fahrzeugschein
  • Fotos des Fahrzeugs von den Seiten

Formen der Antragstellung

Persönlich oder mit dem Online-Formular, welches Sie am Ende dieser Seite finden.

Gebühren

Für die Jahresgenehmigung wird bei ortsansässigen Firmen eine Gebühr in Höhe von 144,00 Euro für eine Bezirksregierung und 310,00 Euro für mehrere Bezirksregierungen oder wahlweise auch für ganz Nordrhein-Westfalen.

Für kurzfristige Handwerkergenehmigungen sind für bis zu einer Woche 50,00 Euro, für bis zu 1 Monat 80,00 Euro und für jeden weiteren Monat 50,00 Euro zu entrichten (pro Kfz).

Änderungen in erteilten Genehmigungen werden mit 25,00 Euro berechnet.

Bearbeitungszeit

Sofort bei Vorsprache, sofern alle erforderlichen Antragsunterlagen vollständig vorliegen oder 7 bis 14 Werktage nach Eingang der vollständigen Antragsunterlagen.

Hinweise

Die zunehmenden Lockerungen der Corona-Schutzverordnung wirken sich mittlerweile auf viele Bereiche des öffentlichen Lebens aus.
Dennoch müssen zum Schutz der Kunden aber auch der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bestimmte Regeln weiterhin eingehalten werden (z.B. Abstandsregeln). Daher ist das Publikumsaufkommen innerhalb und auch außerhalb von Gebäuden zu steuern, so dass in der Straßenverkehrsbehörde im Verwaltungsstandort Elbestraße 7, 47800 Krefeld, weiterhin Terminabsprachen erforderlich sind.
Für den Bereich Verkehrsregelungen können Anträge z.B. zu Bewohnerparkausweisen, Handwerkerparkausweisen derzeit noch per E-Mail oder per Briefpost gestellt werden. Sofern persönliche Vorsprachen erforderlich sind, werden auch hier Termine vereinbart. Auskünfte werden unter den Rufnummern 86-2185, 86-2186 oder 86-2151 erteilt.

Fristen

Es ist eine Bearbeitungszeit von ca. 14 Tagen zu berücksichtigen.

Kontakt

Wichtig: Derzeit die Verwaltung bitte nur nach Terminvereinbarung aufsuchen!

Verkehrsregelung Krefeld

Telefon: 0 21 51 / 86-2185 / 2186 / 2151

E-Mail: verkehrsregelung@krefeld.de

Anschrift

Fachbereich Sicherheit und Ordnung - Straßenverkehrs- und Bußgeldangelegenheiten

Elbestr. 7

47800 Krefeld

Formulare