Inhaltsbereich

Aktuelles aus der Abteilung Integration

Bitte schon mal vormerken:

25.09.2021 Eröffnung der Interkulturellen Woche 2021 ab 11.00 Uhr im "Alten Stadtbad" ... das Programm mit allen Veranstaltungen wird in den nächsten Tagen eingestellt.

„Urlaubsschnellschalter"

Im Fachbereich Migration und Integration bestehen aktuell Probleme in der schnellen Bearbeitung der Anträge zur Verlängerung eines Aufenthaltstitels. Viele Menschen sind allerdings auf gültige Dokumente angewiesen um in den Sommerferien ihren wohlver-dienten Urlaub verbringen zu können. Trotz der aktuell hohen Belastung der Mitarbei-ter*Innen wird der Fachbereich im Rahmen der Sonderaktion „Urlaubsschnellschalter" allen Klient*Innen, die auf die Verlängerung ihres Aufenthaltstitels warten, daher soge-nannte Fiktionsbescheinigungen zusenden. Dies ist für die ganz überwiegende Zahl der betroffenen Klientinnen und Klienten rechtlich möglich und wird für diese daher auch entsprechend umgesetzt. Die Zustellung wird per Post ab dem 24.6. erfolgen und vo-raussichtlich bis Mitte der darauffolgenden Woche, rechtzeitig zum Beginn der Som-merferien, abgeschlossen sein. Der Fachbereich bittet um Verständnis, das verfah-rensbedingt die Bescheinigungen für die einzelnen Familienmitglieder unabhängig von-einander bearbeitet werden müssen und diese daher auch an unterschiedlichen Tagen bei den Klientinnen und Klienten ankommen können. Aber: Alle werden bis zu den Sommerferien ein Dokument für die Reise erhalten haben. Noch ein paar wichtige Hin-weise: Es ist leider nicht möglich, die Bescheinigungen vorher am Standort des Fachbe-reiches Migration und Integration am Hauptbahnhof abzuholen. Es wird um Geduld gebeten, bis die Dokumente im Briefkasten liegen. Klient*innen die bereits im Besitz einer Fiktionsbescheinigung mit einer Gültigkeit bis zum 30.08.2021 sind, erhalten kei-ne neue Fiktionsbescheinigung übersandt, da sie für die Sommerferien bereits entspre-chend gültige Dokumente besitzen.

Aktuelle Informationen in verschiedenen Sprachen zum Coranavirus

Aktuelle mehrsprachige Informationen zum Coronavirus - UPDATE bundesweite Corona-Notbremse, Shareables zum Impfen & erweitertes Sprachangebot

Informationen der Beauftragten der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration:

Die Eindämmung der Corona-Pandemie steht weiter ganz oben auf der Agenda der Politik in Bund und Ländern. Die Integrationsbeauftragte aktualisiert fortlaufend ihr mehrsprachiges Informationsangebot und wir freuen uns, wenn Sie über Ihre Kanäle und in Ihren Communities über die Regeln rund um Corona informieren. Gerne können Sie dafür unser mehrsprachiges Angebot nutzen und teilen:

GRAFIKEN (shareables)
Neue Grafiken (shareables) zur bundesweiten Corona-Notbremse ab 24. April und zum Impfen auf Deutsch, Englisch, Türkisch und Arabisch finden Sie zum Teilen auf den Social-Media-Kanälen der Beauftragten und in weiteren Sprachen in der Dropbox:

Twitter: https://twitter.com/IntegrationBund

Instagram: https://www.instagram.com/integrationsbeauftragte/

Dropbox: In unserer Dropbox können Sie die Grafiken herunterladen und selber z.B. für WhatsApp oder Facebook nutzen. Die Inhalte dort sind stets aktuell.https://www.dropbox.com/sh/kfr7lg6sclg3d9s/AABw1RRUTrhfui488DEYHv_sa?dl=0

WEBSITE
Auf unserer Webseite https://www.integrationsbeauftragte.de/corona-virus aktualisieren wir Informationen & Links, übersetzt und sortiert in nun 23 Sprachen (neu dazugekommen sind Kurdisch, Portugiesisch und Somali):

zu aktuellen Regeln im Alltag und öffentlichen Leben (z.B. Corona-Notbremse bei Inzidenz über 100),
zum Impfen und zur Corona-Warn-App,
zu Reisebestimmungen aus Risiko-, Hochinzidenz- oder Virusvariantengebieten,
zum Hilfetelefon Gewalt gegen Frauen.

Mehrsprachige Informationen speziell für EU-Bürgerinnen und Bürger in Deutschland gibt es auf der Website der EU-Gleichbehandlungsstelle: https://www.eu-gleichbehandlungsstelle.de/eugs-de/informationen-zu-corona

 

KURZINFORMATION (Flyer) zum Ausdrucken in 23 Sprachen

Unseren Flyer in 23 Sprachen mit wichtigen Informationen zu Corona, niedrigschwellig auf 3 Seiten aufbereitet, finden Sie hier zum Download. Wir danken allen, die in den letzten Monaten den Flyer in Gemeinschaftsunterkünften, Kitas oder Freizeiteinrichtungen verteilt oder als Aushang genutzt haben. Der Flyer wird laufend aktualisiert.

 

CORONA STOPPEN - NEUES PROJEKT

Jetzt online: Das von der Beauftragten geförderte Projekt „Corona stoppen" der Deutschlandstiftung Integration. Auf Deutsch, Türkisch, Arabisch und Farsi/Dari informieren der türkischsprachige, Berliner Radiosender Metropol FM und das Nachrichtenportal „Amal, Berlin!" über aktuelle Maßnahmen gegen Corona. Hier geht es zum Projekt „Corona stoppen".

 

VIDEOS ZUM IMPFWISSEN

Das Presse- und Informationsamt der Bundesregierung stellt seit April 2021 Videos zum Impfwissen bereit, auf seiner mehrsprachigen Corona-Seite. In bisher zehn Videos beantworten Medizinerinnen und Mediziner in 1 Minute Fragen zum Impfen, untertitelt in Englisch, Türkisch und Arabisch. Themen u.a. : Wurden Impfstoffe ausreichend getestet? Welche Impfreaktionen gibt es? Verändern mRNA-Impfstoffe die DNA? Wirkt sich Impfung auf Fruchtbarkeit aus? Gibt es Langzeitfolgen? Ich hatte Corona, sollte ich trotzdem geimpft werden?

 

INFORMATIONEN VON HANDBOOK GERMANY

Die Integrationsbeauftragte fördert die Informationsplattform Handbook Germany. Dort finden Sie täglich neue Videos und Texte zu aktuellen Informationen in 7 Sprachen (Deutsch, Englisch, Türkisch, Arabisch, Farsi, Französisch, Paschto).

 

 

 

 

Krefeld wirbt in mehreren Sprachen für Corona-Solidarität

https://www.youtube.com/watch?v=_g8KjL9B5eE

Über die Links können Sie weitere aktuelle Informationen in verschiedenen Sprachen erhalten.

http://www.integrationsbeauftragte.de/corona-virus

https://b-umf.de/p/mehrsprachige-informationen-zum-coronavirus/

 

The Fabric of my life

Aufruf zum Mitmach-Projekt "Erinnerungen in Textil - The Fabric of My Life" in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Textilmuseum in Krefeld.

Der Aufruf ist unter anderem in den Englisch, Französisch, Albanisch, Arabisch, und Farsi verfügbar.

 

Termine bei der Ausländerbehörde:

Das neue Frontoffice im Fachbereich Migration und Integration ist seit dem 25. Mai unter Corona-Bedingungen nach Terminvereinbarung nutzbar. Die Termine vergeben die Mitarbeitenden zunächst hauptsächlich nach „Aktenlage" weil darin ersichtlich ist, wer eine Verlängerung seines Aufenthaltstitels benötigt.

Für einen Termin zur Erteilung oder Verlängerung eines Aufenthaltstitels sowie einer Duldung ist es daher nicht notwendig, dass Klienten den Fachbereich selbst kontaktieren. Lediglich bei der Anmeldung des Wohnsitzes ist ein Anruf oder eine E-Mail zur Terminvereinbarung erforderlich.

Die Hotline der Abteilung Migration/Ausländerbehörde ist unter der Nummer 0 21 51 / 86-2333 oder per E-Mail unter auslaenderamt@krefeld.de erreichbar. Auch innerhalb des Gebäudes des Fachbereiches Migration und Integration besteht Maskenpflicht.