Inhaltsbereich

Immissionsschutz

Die Stadt Krefeld ist seit Inkrafttreten des "Gesetzes zur Kommunalisierung von Aufgaben des Umweltrechts" am 01. Januar 2008 die Untere Immissionsschutzbehörde. Sie ist dem Fachbereich Umwelt und Verbraucherschutz der Stadtverwaltung zugeordnet.

Somit sind nun die Zuständigkeiten für den Umweltschutz im gewerblichen und privaten Bereich im Fachbereich Umwelt und Verbraucherschutz der Stadt Krefeld gebündelt.

Was sind Immissionen?

Gemäß dem Bundes-Immissionsschutzgesetzes sind Immissionen schädliche Umwelteinwirkungen, die aufgrund ihrer Art, ihres Ausmaßes oder ihrer Dauer Gefahren, erhebliche Nachteile oder erhebliche Belästigungen für die Allgemeinheit oder die Nachbarschaft verursachen können.

Was bedeutet Immissionsschutz?

........für Industrie und Gewerbe

Immissionsschutz ist der Bereich des Umweltschutzes, der sich mit dem Eintrag von Schadstoffen, Lärm und Strahlung befasst. Aber auch Störungen durch Gerüche und Erschütterungen fallen unter den Immissionsschutz.

Wofür ist die Untere Immissionsschutzbehörde zuständig?

Die Untere Immissionsschutzbehörde befasst sich mit der Genehmigung und Überwachung gewerblicher und industrieller Anlagen. Hierbei handelt es sich sowohl um Genehmigungen von Neuanlagen ab einer bestimmten Größe, die somit nicht ausschließlich nach Baurecht zu genehmigen sind, aber auch Änderungsgenehmigungen von bestehenden Anlagen.

Bei solchen Genehmigungen geht es vornehmlich um die Einhaltung von Umweltschutzvorschriften. Für große Industrieanlagen, wie ThyssenKrupp Nirosta, Chempark Uerdingen oder die Müllverbrennungsanlage bleibt weiterhin die Bezirksregierung Düsseldorf zuständig.

.......für Privatpersonen

Die Untere Immissionsschutzbehörde ist aber auch für sogenannte Nachbarschaftsbeschwerden zuständig. Das heißt, wenn sie zum Beispiel durch Lärm, Gerüche und Abgase, die ein Nachbar oder ein benachbarter Gewerbebetrieb verursacht, belästigt werden, können Sie sich an die untere Immissionsschutzbehörde wenden.

Private Ruhestörungen durch Ihren Nachbarn sind vorrangig zivilrechtlich zu regeln. Die Unterlassung der Ruhestörung ist zunächst durch eigene Bemühungen vom Störer einzufordern. Dies gilt nicht nur im Verhältnis Mieter/Vermieter sondern auch zwischen benachbarten Wohnungs- oder Hauseigentümern.

Eine weitere Möglichkeit kann das Einschalten der zuständigen Schiedsfrau oder des Schiedsmannes sein. Auf diese Weise soll allen Beteiligten ein Gerichtsverfahren erspart werden und der Konflikt dauerhaft und einvernehmlich beigelegt werden.

Nur wenn Ihre eigenen Bemühungen zur Abstellung von Nachbarschaftslärm nicht zum gewünschten Erfolg führen, können Sie eine Anzeige bei der Unteren Immissionsschutzbehörde abgeben.

Diese Anzeige muss gewissen Form- und Inhaltsvorschriften genügen, um wirksam verfolgt zu werden. Bei einer Anzeige sind unbedingt anzugeben:

  • Personalien der anzeigenden Person
  • Name und Anschrift des Störers
  • Datum und Uhrzeit bzw. Zeitspanne der Störung
  • Art der Störung (beispielsweise laute Musik, lautes Feiern)
  • Personalien weiterer Zeugen, möglichst mit Unterschrift
  • weitere besondere Umstände (beispielsweise einmalige oder wiederholte Störung)
Anträge für eine Ausnahmegenehmigung Nachtarbeit bitte nur an immissionsschutz@krefeld.de senden!

Kontakt

Wichtig: Derzeit die Verwaltung bitte nur nach Terminvereinbarung aufsuchen!

Jutta Grill

Ansprechpartner Untere Abfallbehörde

Telefon: 0 21 51 / 86-2482

E-Mail: jutta.grill@krefeld.de

Zimmer 1.02

Michael Prost

Ansprechpartner Untere Abfallbehörde

Telefon: 0 21 51 / 86-2485

E-Mail: michael.prost@krefeld.de

Zimmer 1.02

Christoph Heyer

Ansprechpartner Immissionsschutz für Gewerbe und Industrie nach Branchen: Nahrungsmittel, Textil, Chemie, Druck, Dienstleistung, Abfall

Telefon: 0 21 51 / 86-2453

E-Mail: christoph.heyer@krefeld.de

Zimmer 1.35

Franka Dickmann

Ansprechpartner Immissionsschutz für Gewerbe und Industrie nach Branchen: Metallverarbeitung, Holz, Bau-Steine-Erden, Landwirtschaft, Abfall

Telefon: 0 21 51 / 86-2454

E-Mail: franka.dickmann@krefeld.de

Zimmer 1.37

Niklas Heyer

Ansprechpartner Immissionsschutz für Gewerbe und Industrie nach Branchen: Metallverarbeitung, Bau-Steine-Erden, Ausnahmegenehmigungen Nachtarbeit

Telefon: 0 21 51 / 86-2459

E-Mail: niklas.heyer@krefeld.de

Zimmer 1.37

Holm Becker

Ansprechpartner Immissionsschutz für Gewerbe und Industrie nach Branchen: Kunststoff, Holz, Kälte, Landwirtschaft, Sport- und Freizeitangelegenheiten, Energie, Lagerung, Abfall

Telefon: 0 21 51 / 86-2458

E-Mail: holm.becker@krefeld.de

Zimmer 1.35

Petra Krause

Ansprechpartner bei Lärm- und Geruchsbelästigung (nicht gewerblich) und Ausnahmegenehmigungen Veranstaltungen: zuständig für Straßen mit Anfangsbuchstaben A-D und Schornsteinfegerwesen

Telefon: 0 21 51 / 86-2456

E-Mail: petra.krause@krefeld.de

Zimmer 1.52

Silke Schroers

Ansprechpartner bei Lärm- und Geruchsbelästigung (nicht gewerblich) und Ausnahmegenehmigungen Veranstaltungen: zuständig für Straßen mit Anfangsbuchstaben E-K und Ansprechpartner Schornsteinfegerwesen

Telefon: 0 21 51 / 86-2457

E-Mail: silke.schroers@krefeld.de

Zimmer 1.07

Baerbel Joedicke

Ansprechpartner bei Lärm- und Geruchsbelästigung (nicht gewerblich) und Ausnahmegenehmigungen Veranstaltungen: zuständig für Straßen mit Anfangsbuchstaben L-Z und Schornsteinfegerwesen

Telefon: 0 21 51 / 86-2455

E-Mail: baerbel.joedicke@krefeld.de

Zimmer 1.07

Stephani Wolter

Ansprechpartner bei Fragen zum Umlauf Baugenehmigungsverfahren im Fachbereich Umwelt und Verbraucherschutz

Telefon: 0 21 51 / 86-2498

E-Mail: stephani.wolter@krefeld.de

Zimmer 1.33

Helga Loth

Ansprechpartner Immissionsschutz für Gewerbe und Industrie nach Branchen: Nahrungsmittel, Textil, Chemie, Druck, Dienstleistung, Abfall

Telefon: 0 21 51 / 86-2450

E-Mail: helga.loth@krefeld.de

Zimmer 1.51

Anschrift

Fachbereich Umwelt und Verbraucherschutz

Uerdinger Str. 204

47799 Krefeld