Inhaltsbereich

Nachrichten aus Krefeld

Temperaturunterschiede Krefeld

Bürger erhalten Wetterstationen zur Temperaturmessung auf Fahrrad

Mit einem neuen Projekt „Citizen Science Lab“ können Bürgerinnen und Bürger in Krefeld den Klimaschutz in ihrer Stadt mitgestalten. In einem von der Stadtverwaltung und dem Büro Meteoblue geleiteten Workshop werden Wetterstationen ausgehändigt, die am Lenker des Fahrrads befestigt werden können.

Einbürgerungsempfang

Einbürgerungsempfang wird zur Geburtstagsfeier des Grundgesetzes

Die Republik feierte am Donnerstag, 23. Mai, den 75. Geburtstag des Grundgesetzes – und die weltoffene Stadt Krefeld beteiligte sich auf ihre Weise. „In einer freiheitlichen Demokratie zu leben – das ist es wert zu kämpfen, und das ist es wert zu feiern", sagte Oberbürgermeister Frank Meyer.

Kita Geldernsche Straße

Kita Geldernsche Straße: Projektwoche als Erkundungsreise für Kinder

Die Projektwoche in der Kita Geldernsche Straße war so vielschichtig und bunt wie die Einrichtung selbst. Jeden Tag kommen Kinder mit Wurzeln aus 17 verschiedenen Ländern hierhin.

Fachtag Menschenhandel

Krefelder Netzwerk gegen ausbeuterische Beschäftigungs- verhältnisse

Um auf eine besondere Problematik hinzuweisen und sich für die gemeinsame Bekämpfung enger zu vernetzen, trafen sich verschiedene Vertreter von Stadt, Polizei und Wohlfahrtsverbänden zur Fortbildung „Arbeitsausbeutung, Zwangsarbeit und Menschenhandel – Erkennen und Reagieren“.

Der Lernansatz mit den Lego-Sets vermittelt den Kindern frühzeitig ein Verständnis für Technik und fürs Programmieren.Foto: Stadt Krefeld, Presse und Kommunikation, Dirk Jochmann

Covestro-Spende sorgt für begeisterte Grundschüler

In der Klasse 3C der Bismarckschule herrscht ein konzentriertes Gemurmel. Die Schülerinnen und Schüler haben Fahrzeuge aus Klemmbausteinen konstruiert, nun steuern sie diese über eine App um Hindernisse herum. Hier und da müssen die Schüler ihre Programmierung etwas nachbessern.

Symbolbild einer Bremse. Bild: pixabay, User: Rollstein

Bremsenfallen auf Pferdeweiden gefährden seltene Insektenarten

Bremsenfallen auf Pferdeweiden gefährden auch andere Insektenarten. Daher sollten sie nicht aufgestellt werden. Bremsenfallen werden durch Sonnenstrahlung erwärmt und die Bremsen werden durch eine trichterförmige Vorrichtung in ein Fanggefäß lockt, in dem sie absterben.

Liora Epstein in ihrer raumfüllenden Installation "dispersed non-existence“Foto: Stadt Krefeld, Presse und Kommunikation, Dirk Jochmann

Sammlungssatellit: „Die Bar“ im Kaiser-Wilhelm-Museum

Die Kunstmuseen Krefeld eröffnen am Donnerstag, 23. Mai, um 19 Uhr ihren neunten Sammlungssatelliten im Kaiser-Wilhelm-Museum: Die Bar. Liora Epstein im Dialog mit Jürgen Drescher und Reinhard Mucha. Ausgangspunkt ist das frühe Gemeinschaftsprojekt „Verkaufen“ der Künstler Jürgen Drescher und Reinhard Mucha.

Symbolbild Dünkirchen. Bild: pixabay ( zafke )

Mitarbeit im Museum „Dünkirchen 1940 – Operation Dynamo“

Der Gemeindeverband Dünkirchen (Communauté Urbaine de Dunkerque) und das Museum „Dünkirchen 1940“ suchen in der Partnerstadt Krefelds einen Teilnehmer oder eine Teilnehmerin für ein freiwilliges Jahr. Der Einsatzort ist das Museum „Dünkirchen 1940 – Operation Dynamo“.

Der Grundstein für das Haus der Bildung ist gelegt. Befüllen der Zeitkapsel. Foto: Stadt Krefeld, Presse und Kommunikation, D. Jochmann

Rat beschließt neue Fassung der Priorisierungsliste Hochbau

Die größten Investitionen für das laufende Jahr sind das Haus der Bildung an der Hofstraße, Neubau und Erweiterung der Jahnschule, die Erweiterung der Grotenburgschule, der Neubau der Obdachlosenunterkunft an der Feldstraße und die Feuer- und Rettungswachen in Traar und Fischeln.

Das Seidenweberhaus, die Mediothek und das Theater aus der Vogelperspektive.Foto: Stadt Krefeld, Presse und Kommunikation

Neugestaltung des Theaterplatzes: Stadtrat macht den Weg frei

Der geplante Architektenwettbewerb für das neue Stadthaus auf dem zentralen Innenstadtplatz kann an den Start gehen. Der Abriss des Seidenweberhauses wurde in geheimer Abstimmung nochmals mehrheitlich bekräftigt.

Symbolbild Europa. Europa-Flagge. Bild: Stadt Krefeld, Presse und Kommunikation, pixabay

Briefwahlbüro im Seidenweberhaus ab sofort geöffnet

Am 9. Juni werden in den 27 Ländern der Europäischen Union die Abgeordneten des Europaparlaments gewählt. Rund 180.000 wahlberechtigte Krefelderinnen und Krefelder haben eine entsprechende Wahlbenachrichtigung für die Europawahl erhalten.

In den zwei Monaten vor der EU-Wahl am 9. Juni wartet ein mannigfaltiges Informationsprogramm auf Krefelds Erstwählende, das (von links) Lara Oberdieck, Fachkraft für politische Bildung, Stadtdirektor Markus Schön und Matthias Hoeps, Sachgebietsleiter Kinder- und Jugendarbeit, nun vorgestellt haben.Foto: Stadt Krefeld, Presse und Kommunikation, Dirk Jochmann

EU-Wahl erstmals ab 16: Bildungsprojekt begleitet Erstwählende

Die Wahl des Europäischen Parlamentes am 9. Juni gilt als die weltweit zweitgrößte demokratische Abstimmung. In diesem Jahr ist sie mit einem Novum verbunden: Erstmals dürfen in Deutschland bereits 16-Jährige wählen. Auch sie heben die Zahl der Erstwählenden auf deutschlandweit insgesamt 5,1 Millionen an.