Inhaltsbereich

Städtepartnerschaften

Die Partnerstädte von Krefeld

Der ursprüngliche Motivationsgedanke der Städtepartnerschaften geht auf die Nachkriegszeit zurück. Der Wunsch, Frieden zwischen allen Nationen zu bewahren, war damals allgegenwärtig. Doch auch heute, mehr als 75 Jahre später, ist dieser Wunsch nicht weniger bedeutend.

Enge Beziehungen zu anderen, meist ausländischen Städten zu pflegen, ist in Zeiten der Globalisierung und Expansion nach wie vor ein bedeutender Faktor.

Im Fokus der Verbindungen zu unseren Geschwisterstädten liegt aber auch der allgemeine Austausch über Verwaltung und Politik der Kommunen. So kann gegenseitiges Verständnis und Toleranz gefördert werden.

Wirklich lebendig wird der Kontakt aber erst durch den regen Austausch in Bereichen der Bildung und Kultur sowie in der Wirtschaft und im Sport.

Der Landrat des Oder-Spree Kreises Rolf Lindemann wird von Oberbürgermeister Frank Meyer empfangenFoto: Stadt Krefeld, Presse und Kommunikation, Andreas Bischof

Aktuelles aus dem Landkreis Oder-Spree

Der Landrat des Oder-Spree Kreises Rolf Lindemann wird von Oberbürgermeister Frank Meyer im Foyer des Krefelder Rathauses empfangen Foto: Stadt Krefeld, Presse und Kommunikation, Andreas Bischof

Schüler des Judgemeadow Community College haben drei Laternen für die Partnerstädte gebastelt, die in Zeiten von Corona Hoffnung spenden sollen. Foto: Stadt Krefeld, Presse und Kommunikation

Aktuelles aus Leicester

Schüler des Judgemeadow Community College haben drei Laternen für die Partnerstädte gebastelt, die in Zeiten von Corona Hoffnung spenden sollen. Foto: Stadt Krefeld, Presse und Kommunikation

Kontakt

Wichtig: Derzeit die Verwaltung bitte nur nach Terminvereinbarung aufsuchen!

Ricarda-Marie Fries

Telefon: 0 21 51 / 86-1554

E-Mail: r.fries@krefeld.de

Zimmer B 209

Martina Heffels

Telefon: 0 21 51 / 86-1562

E-Mail: martina.heffels@krefeld.de

Zimmer B 209

Anschrift

Geschäftsbereich I

Von-der-Leyen-Platz 1

47798 Krefeld